©Christian Richters

Preisträger Architekturpreis Nordrhein-Westfalen 2011
Preisträger Auszeichnung guter Bauten des BDA Essen 2010

Museum Folkwang, Essen, Neubau und Überarbeitung des denkmalgeschützten Altbaus

Essen

©Christian Richters

Museum Folkwang, Essen, Neubau und Überarbeitung des denkmalgeschützten Altbaus

Essen
Projekt
Museum Folkwang, Essen, Neubau und Überarbeitung des denkmalgeschützten Altbaus
Architekt
David Chipperfield Architects, Berlin: Neubau Entwurf LP 1–4, Leitdetailplanung, künstlerische Oberplanung; PLAN FORWARD GmbH, Stuttgart: Neubau LP 5, Altbau: LP 2–7
Bauherr
Neubau Museum Folkwang Essen GmbH

Juryurteil „Architekturpreis NRW“

Seine Exklusivität und Einmaligkeit erhält das neue Museum nicht durch eine plakativ spektakuläre Präsenz, wie es derzeit viele andere Neubauten dieses Genres vorführen, sondern durch das subtile Aufspüren des Genius Loci und seine architektonisch hervorragende Weiterführung in eine wunderschöne Gesamtkomposition, die vorrangig ihrer eigentlichen Bestimmung dient, nämlich gute Räume für die Kunst und Orte für Menschen zu schaffen.

Bewundernswert ist die gekonnt vorgeführte Verbindung von offenen, Tageslicht durchfluteten Erschließungsbereichen um Innenhöfe herum auf der einen und neutralen, ganz der Kunst verpflichteten Sälen auf der anderen Seite. Diese schon im Bestandsbau vorgefundenen Qualitäten werden in den Neubau übertragen und mit wohltuender räumlicher Großzügigkeit und angemessener puristischer Materialwahl architektonisch perfektioniert.

Die Art, wie die Ausstellungsräume miteinander verbunden sind und sich zu den einzelnen Höfen öffnen, verbunden mit der großen einladenden Geste des Eingangshofs lassen einen Dialog zwischen dem Museumsbau und seinem städtischen Umfeld entstehen, der beiden in hohem Maße zugute kommt.

Juryurteil „Auszeichnung guter Bauten“

In einer großen, das Stadtbild mit der neuen Eingangsfront bereichernden Geste wurde hier dennoch sehr behutsam das Grundmotiv des traditionsreichen Museumsbaus aufgenommen und die Abfolge der Säle und Innenhöfe in neuer Großzügigkeit zu gesteigerter Wirkung gebracht. Besonders hervorzuheben ist die Inszenierung des Tageslichts als bestimmender Faktor der Raum- und Kunstwahrnehmung. Trotz des festen Kostenrahmens konnten Abstriche im Gesamtkonzept und in der hochwertigen Anmutung vermieden werden.

©Christian Richters
©Christian Richters
©Christian Richters
©Christian Richters
©Christian Richters
©Christian Richters
©Ute Zscharnt
©Ute Zscharnt
©Ute Zscharnt
©Ute Zscharnt
©Antje Schley
©Antje Schley

Preisträger

Architekturpreis Nordrhein-Westfalen 2011 – Auszeichnung

Preisträger

Auszeichnung guter Bauten des BDA Essen 2010 – Auszeichnungen